Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer - Qualifikations - Gesetz (BKrFQG)



Das seit 2006 gültige Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz schreibt vor: Spätestens ab 2013 bzw. 2014 müssen alle Berufskraftfahrer besondere tätigkeitsbezogene Fähigkeiten und Kenntnisse nachweisen – durch eine regelmäßige Weiterbildung.

Wen betrifft dieses Gesetz?
Im Prinzip alle gewerblichen Fahrer mit einem Führerschein über 3,5 t

Fallen auch Fahrer, die im Werkverkehr eingesetzt,hierunter?
Ja. Dasselbe gilt für Aushilfsfahrer

Müssen sich auch Kraftfahrer mit langjähriger Berufserfahrung weiterbilden?
Ja, die Pflicht zur Weiterbildung besteht grundsätzlich für alle Berufskraftfahrer. Für die Kraftfahrer gelten aber abhängig vom Zeitpunkt des Erwerbes ihrer Fahrerlaubnis und abhängig davon, ob sie Personen oder Güter transportieren teils unterschiedliche Fristen.

Welche Fristen gelten für die Fahrer im gewerblichen Güterverkehr ( Klassen C1, C1E, C oder CE) ?
Fahrer, die ihrer Fahrerlaubnis vor dem 10.09.2009 erworben haben, benötigen ab dem 10.09.2014 einen entsprechenden Nachweis in ihrem Führerschein.

Wie lange gilt der Nachweis?
Fünf Jahre. Dann müssen die Weiterbildungen wiederholt werden, um das Wissen der Fahrer auf den aktuellen Stand zu bringen.

Wie werden die Weiterbildungsmaßnahmen dokumentiert?
Durch eine Eintragung in der Fahrerlaubnis. Hierzu wird durch die Fahrerlaubnisbehörde eine Eintragung der Ziffer "95" in Verbindung mit der Frist für die nächste Maßnahme in Spalte 12 der Fahrerlaubnis vorgenommen.

Wer trägt die Kosten für die Weiterbildung und die Eintragung?
Die entstehenden Kosten haben die den Beruf ausübenden Personen zu tragen. Deren Arbeitgeber kann aber die Kosten freiwillig übernehmen.Die Übernahme der Kosten kann durch das Bundesamt für Güterverkehr im Rahmen eines Förderprogramms "Aus- und Weiterbildung" finanziell gefördert werden.


Hier kannst Du Dich für die Kraftfahrerweiterbildung anmelden.
Es besteht die Möglichkeit, einzelne Module zu wählen.

Die Kurse gehen jeweils von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr (mit Pausen)

Das Dienstleistungsentgelt beträgt für die 1-tägigen Kurse jeweils 150,00 Euro
Wenn Du alle 5 Module zusammen buchst, beträgt das Dienstleistungsentgelt nur 600,00 Euro

Die Bankverbindung lautet:

Fahrschule Hupraum
Roger de Flers
IBAN: DE96700100800458415808
BIC: PBNKDEFF

Nach der Buchung senden wir Dir eine E-Mail mit der Bestätigung Deiner Buchung.

Also dann... Gib bitte die erforderlichen Daten an und markiere das/die gewünschte/n Modul/e.

 

 

Nachname:
Vorname:
Geburtsdatum:
Geburtsort:
Staatsangehörigkeit:
Strasse und Hausnummer:
Postleitzahl:
Ort:
Telefon:
E-Mail:

 

Ich möchte mich für folgende Module anmelden:Findet statt am:
Modul 1 ECO: umweltfreundliches Verhalten
Modul 2 Sozialvorschriften, Risiken, Notfälle
Modul 3 Sicherheit und Gesundheit
Modul 4 Markt, Image, Güterverkehr-Vorschrift
Modul 5 Ladungssicherheit

 

Ich möchte mich für folgende Module anmelden:Findet statt am:
Modul 1 ECO: umweltfreundliches Verhalten
Modul 2 Sozialvorschriften, Risiken, Notfälle
Modul 3 Sicherheit und Gesundheit
Modul 4 Markt, Image, Güterverkehr-Vorschrift
Modul 5 Ladungssicherheit

 


Was ich noch fragen / sagen möchte:
Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Vertragsbedingungen zum Kurs LKW-Fahrerweiterbildung der
Fahrschule Hupraum
   

 

 

  Vertragsbedingungen zum Kurs LKW-Fahrerweiterbildung nach EU-BKrFQG

1. Das Dienstleistungsentgelt beträgt für die 1-tägigen Kurse jeweils 150,00 Euro.
2. Falls alle 5 Module gebucht werden, erhält der Kursteilnehmer diese für 600,00 Euro.
3. Die Kurse können aus betrieblichen Gründen bis 4 Wochen vor dem vorgesehenen Termin auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. In diesem Fall können Sie selbstverständlich von diesem Vertrag zurücktreten.
4. Bei weniger als 4 Teilnehmern muss der jeweilige Kurs auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Kurs dann in einer Partnerfahrschule durchgeführt wird. In diesem Fall können Sie selbsverständlich von diesem Vertrag zurücktreten. Wir nehmen rechtzeitig mit Ihnen Kontakt auf.
5. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 36 beschränkt.
Wenn die Zahl der Anmeldungen die Höchstteilnehmerzahl übersteigt, ist für die Aufnahme in den betreffenden Kurs das Datum der Anmeldung entscheidend.
(per Post, persönlich abgegeben, Email, Internet-Anmeldung)
6. Mündliche Nebenabreden sind nur nach schriftlicher Bestätigung durch die Fahrschule Hupraum gültig.
7. Das Dienstleistungsentgelt ist spätestens 5 Tage vor Beginn des jeweiligen Kurses in voller Höhe fällig (Überweisung, persönliche Bezahlung in unserem Büro)
8. Wenn Sie an einem von Ihnen gebuchten Kurs nicht teilnehmen können, ist dies der Fahrschule Hupraum mindestens 14 Tage vor Kursbeginn mitzuteilen.
Falls Sie nicht rechtzeitig absagen, ist das volle Dienstleistungsentgelt zu entrichten.
9. Aufgrund behördlicher Anordnung sind keinerlei Fehlzeiten erlaubt.
Wenn ein Kurs nicht vollständig besucht wurde (zu spät kommen, zu früh den Kurs verlassen), kann keine Teilnahme-Bescheinigung ausgestellt werden.
10. Erfüllungsort ist München.